>> Einführung / William Kentridge
>> Programm / Führung
>> Edition / No 33
>> Info / Wann und Wo
>> Presse / Aktuell



>> Vorschau
>> Archiv


     

Täglich: Kostenlose Führung durch die Ausstellung
William Kentridge: Black Box / Chambre Noire,
Beginn: 18 Uhr



Lunch Lectures - mittwochs, 13 Uhr

Die Lunch Lectures – eine andere Art der Mittagspause – bieten nicht nur anregende Auseinandersetzungen mit einem Thema der Ausstellung, sondern anschließend auch einen kleinen Lunch.
Eintritt: € 9 / ermäßigt € 7

Was ist in der Black Box? Kunstgeschichte trifft Psychologie
Sylvia Metz
02.11.2005, 14.12.2005

Licht und Schatten
Dr. Elisabeth Klotz
09.11.2005, 30.11.2005

Kolonialismus als Filmsujet
Alexandra Heimes
16.11.2005, 23.11.2005, 04.01.2006

Black Box versus White Cube – zu den Inszenierungsstrategien William Kentridges
Melanie Franke
28.12.2005, 11.01.2006

"Es ist für mich unmöglich, nur in einem Bereich tätig zu sein" - Zeichnung, Film und Theater in William Kentridges Werk
Dr. Beate Zimmermann
07.12.2005, 21.12.2005


Themenführungen - sonntags, 11.30 Uhr

Ein besonderer Aspekt der Ausstellung steht im Mittelpunkt der Führung. Anschließend findet ein Brunch in der KAFFEEBANK statt.
Eintritt: € 12 / ermäßigt: € 9

Von Platon zu Freud. Die Ursprünge von William Kentridges ”Black Box”
Sylvia Metz
30.10.2005, 18.12.2005

William Kentridge: Reflexion über die Wahrheit
Dr. Elisabeth Klotz
06.11.2005, 04.12.2005

”Meaning through Movement”: Zeichnung und Animation bei William Kentridge
Alexandra Heimes
13.11.2005, 20.11.2005

Das Kunstwerk als mise-en-scène
Melanie Franke
27.11.2005, 08.01.2006

Der Wechsel zwischen den Welten - auf der Suche nach den Themen der kollektiven Erinnerung und der persönlichen Verantwortung
Dr. Beate Zimmermann
11.12.2005, 15.01.2006


SONDERVERANSTALTUNGEN

29.10.2005 - Artist’s Talk, 16 Uhr
William Kentridge spricht über seine Arbeit Black Box/Chambre Noire.
Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

24.11.2005 - "walking the images", Vortrag über William Kentridges Werk von Dr. Angela Breidbach, 19 Uhr
Die Bildtheoretikerin Angela Breidbach ist Autorin des im Juni erschienen Buches William Kentridge, Thinking Aloud, Gespräche mit A.B. Sie promovierte bei Gottfried Boehm zum Anschauungsraum bei Cézanne.
Eintritt: € 6, ermäßigt € 5

02.12.2005 - William Kentridge: Journey to the Moon & 9 Drawings for Projection Deutschlandpremiere mit Live-Musik-Performance, 20 Uhr

04.12.2005 - William Kentridge: Journey to the Moon & 9 Drawings for Projection Deutschlandpremiere mit Live-Musik-Performance, 17 Uhr
Nach einem erfolgreichen Auftakt in Johannesburg, Zürich und Open Air im Central Park, New York, zeigt das Deutsche Guggenheim in Berlin die Deutschlandpremiere der herausragenden Live-Musik-Performance Journey to the Moon & 9 Drawings for Projection.
Kentridges Filmarbeiten 9 Drawings for Projection aus seiner ‚Soho Eckstein‘-Serie sowie Journey to the Moon werden zusammen mit einer Live-Performance der Originalfilmmusik präsentiert. Komponiert von Philip Miller wird die Musik vom Archimia-Quartett und Vincenzo Pasquariello, Piano, im Atrium der Deutschen Bank aufgeführt, in einer Produktion von Art Logic, Johannesburg, und Change Performing Arts, Mailand.
Eintritt: € 12, ermäßigt € 9

Kartenreservierung für die Veranstaltungen unter (030) 20 20 93-11 falls nicht anders erwähnt.


KINDER- und FAMILIENPROGRAMM

Vorhang auf

Zeichnungen und Filme, aber auch ein Miniatur-Theater gibt es in der Ausstellung von William Kentridge zu entdecken. Alles rund ums Theater - Bühnenbild, Figuren, Musik - soll unser Thema sein. Wie funktioniert Theater, wie sah es früher aus und wie kann man ein Miniatur-Theater erstellen? Vorhang auf - nun sind die Kinder an der Reihe!
Dauer ca. 1,5 Stunden
Eintritt: € 5

29.11.2005 - Kinderprogramm für 4-6 Jährige, 16 Uhr
30.11.2005 - Kinderprogramm für 6-12 Jährige, 16 Uhr
10.01.2006 - Kinderprogramm für 4-6 Jährige, 16 Uhr
11.01.2006 - Kinderprogramm für 6-12 Jährige, 16 Uhr

20.11.2005 - Familienbrunch im Deutsche Guggenheim, 11.30 Uhr
Abenteuer Kunst (für 4- bis 12-Jährige) und eine Führung durch die Ausstellung. Im Anschluss findet im Atrium der Deutschen Bank ein Brunch statt.
Eintritt: € 12; Kinder über 12 Jahre: € 8; Kinder unter 12 Jahre: € 5

Anmeldung unter (030) 20 20 93-11


FILMPROGRAMM

Parallel zur Ausstellung William Kentridge: Black Box / Chambre Noire zeigen Deutsche Guggenheim und Lichtburg-Forum der Gartenstadt Atlantic Filme von und über William Kentridge. Das Kino Arsenal präsentiert des weiteren eine umfassende Filmreihe von Kolonial- und Expeditionsfilme aus den 10er, 20er und 30iger Jahren des 20. Jahrhunderts zusammengestellt von der Filmwissenschaftlerin Gerlinde Waz.

Lichtburg-Forum, Gartenstadt Atlantic
17.11. 2005, 19.30 Uhr


William Kentridge - Drawing the Passing (1999)
R: Maria Anna Tappeiner und Reinhard Wulf
Länge: ca. 54 Min.
Künstlerportrait, in englischer Sprache

Stereoscope (1999)
R: William Kentridge
Länge: ca. 8 Min.

Ort: Lichtburg-Forum Berlin, Behmstraße 13, 13357 Berlin
Informationen unter (030) 49 98 81 51 oder info@lichtburgforum.de


Kolonial- und Expeditionsfilmreihe
Kino Arsenal


03.12.2005, 19.30 Uhr
Einführung: Gerlinde Waz

Menschen im Busch (1930)
R: Gulla Pfeffer/Friedrich Dalsheim
Länge: 66 Min.

07.12.05, 19.30 Uhr
Im deutschen Sudan (1917)
R: Hans Schomburgk
Länge: ca. 75 Min.
Stummfilm mit Klavierbegleitung

08.12.05, 19.30 Uhr
Bei den deutschen Kolonisten in Südwest-Afrika (1933)
R: Elly Beinhorn
Länge: ca.15 Min.

Die deutsche Frauenkolonialschule ”Rendsburg” (1937)
R: Paul Lieberenz
Länge: 20 Min.

Wir hatten eine Dora in Südwest (1991)
R: Tink Diaz
Länge: 70 Min.

10.12.05, 19.30 Uhr
Voyage au Congo (1927)
R: André Gide, Marc Allégret
Länge: k.A.
Stummfilm, OmÜb und Klavierbegleitung

Kino Arsenal, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin
Weitere Informationen unter (030) 26955100

In Zusammenarbeit mit dem Freunde der Deutschen Kinemathek e.V.


Kentridge Filme im Deutsche Guggenheim
12.01.2006, 19 Uhr


William Kentridge - Drawing the Passing (1999)
R: Maria Anna Tappeiner und Reinhard Wulf
Länge: ca. 54 Min.
Künstlerportrait, in englischer Sprache

Ubu Tells The Truth (1997)
William Kentridge
Länge: ca. 8 Min.

Stereoscope (1999)
William Kentridge
Länge: ca. 8 Min.

Deutsche Guggenheim, Friedrichsaal Unter den Linden 13/15, 10117 Berlin
Informationen unter (030) 20 20 93-11