>> Einführung / Jeff Wall
>> Programm / Führung
>> Education
>> Edition / No 41
>> Info / Wann und Wo
>> Presse / Aktuell


>> Vorschau
>> Archiv


   


Mit der Ausstellung Jeff Wall: Belichtung präsentiert der kanadische Fotograf nach den großen Retrospektiven der letzten Jahre ein eigens für Berlin entworfenes Ausstellungskonzept mit einer neuen Werkgruppe, die als Auftragsarbeit für das Deutsche Guggenheim entstand.
Den Kern der Ausstellung bilden vier neue, großformatige Silbergelatineabzüge. Drei von diesen folgen einem kinematografischen Ansatz – sie sind bis ins Detail inszeniert und durchkomponiert, jedoch auf der Straße und nicht im Studio aufgenommen. Das verbindende Element ist die Bildthematik. Jede Komposition schildert auf realistische Weise Menschen in schwierigen Lebenssituationen, die typisch für unsere heutige Gesellschaft sind: Eine Gruppe Arbeitsloser wartet am Straßenrand auf die Gelegenheit, sich ein bisschen Geld zu verdienen; eine Frau kehrt in ihre trostlose Mietskaserne zurück; Kinder treiben auf einem verlassenen Gelände ein Kriegsspiel.
Die vierte Arbeit dieser neuen Werkgruppe ist ein Dokumentarfoto ohne Personen. Die grandiose Aufnahme zeigt einen Kühlraum, der jeden, der dort arbeitet, vor extreme Belastungen stellt.
In seiner Gesamtheit zieht Walls Auftragszyklus Parallelen zur Entwicklung und sozialen Tendenz der Dokumentarfotografie und zur Geschichte des neorealistischen Films. Ergänzt werden diese Arbeiten durch Fotografien und Farbleuchtkästen aus den Jahren 2001/2002.


Kuratorin

Jennifer Blessing, Solomon R. Guggenheim Museum, NY

Ort

Deutsche Guggenheim
Unter den Linden 13/15
10117 Berlin

Öffnungszeiten

Täglich 10 bis 20 Uhr
Donnerstags bis 22 Uhr
Auch Deutsche Guggenheim SHOP und Deutsche Guggenheim CAFE

Weihnachtsfeiertage:
24.12. geschlossen
25.12. geschlossen
31.12. von 10 bis 16 Uhr geöffnet
01.01. von 14 bis 20 Uhr geöffnet


Katalog

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog in Dt. und Engl. mit Essays von Jennifer Blessing und Katrin Blum, € 22.

Als Edition Nr. 41 entstand der Inkjet-Druck Searcher, 2007, in einer Auflage von 50 Exemplaren + 15 A. P. (25,4 x 33 cm).
Dieser ist exklusiv im Deutsche Guggenheim SHOP des Deutsche Guggenheim erhältlich, (030) 20 20 93 – 15/-16.

Eintrittspreise

Erwachsene € 4
Ermäßigt € 3
Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei
Schulklassen Eintritt frei
Schulklassen mit Führung € 25
Gruppen bis 20 Personen € 35
Familienkarte € 8
Montags Eintritt frei

Führungen

Kostenlose Führungen: täglich 18 Uhr
Lunch Lectures: mittwochs 13 Uhr
(Führungen mit ausgewählten Themen zur Mittagszeit, anschl. kleiner Lunch)
Brunch Lectures: sonntags 11.30 Uhr
(Führungen mit thematischen Schwerpunkten, anschl. Brunch)

Lehrerfortbildung

In Kooperation mit dem Berliner Landesinstitut für Schule und Medien (LISUM)
14.11.2007, 17 Uhr (Grundschule und Oberschule) – Nr. 07.2-1853
Anmeldung über LISUM, Fax (030) 90 22 41 46 oder anmeldung@lisum.verwalt-berlin.de.

Gerne bieten wir auch Sonderführungen, fremdsprachige Führungen und Führungen für Schulklassen an. Telefon (030) 202093-14

Deutsche Guggenheim Club

Informationen über den Freundeskreis des Deutsche Guggenheim erhalten Sie unter (030) 202093-19.

Deutsche Guggenheim SHOP

Mehr als 700 Artikel: Bücher, Schmuck, Spielwaren.
Deutsche Guggenheim SHOP

Deutsche Guggenheim CAFE

Getränke, Brunch/kleine Speisen: wechselndes Angebot.

Verkehrsverbindungen

U-Bahn Stadtmitte (U2), U-Bahn Französische Straße (U6)
S-Bahn Unter den Linden (S1, S2), S-Bahn Friedrichstraße (S3, S5, S7, S9, S75)
Bus 100, 147, 200
>> zum Stadtplan

VBB fahrinfo - http://www.vbb-fahrinfo.de