>> Einführung / Divisionismus · Neoimpressionismus: Arkadien & Anarchie
>> Programm / Führung
>> Edition / No 38
>> Info / Wann und Wo
>> Presse / Aktuell



>> Vorschau
>> Archiv


   

Täglich: Kostenlose Führung durch die Ausstellung
Divisionismus / Neoimpressionismus: Arkadien und Anarchie,
Beginn: 18 Uhr



Lunch Lectures - mittwochs, 13 Uhr

Die Lunch Lectures – eine andere Art der Mittagspause – bieten nicht nur anregende Auseinandersetzungen mit einem Thema der Ausstellung, sondern anschließend auch einen kleinen Lunch.
Eintritt: € 9 / ermäßigt € 7

Zur Sehnsuchtsvorstellung ursprünglichen Lebens im Lichte der Divisionisten
Dr. Melanie Franke
31.01., 21.02., 11.04.

„Eine Wahrheit, die äußerlich bleibt, hat nichts mit Kunst zu tun.“ – Gionvanni Segantinis Kunstauffassung am Beispiel der Landschaftsbilder
Katja Sander
07.02., 14.03.

Symbolistische Tendenzen im Divisionismus
Alexandra Heimes
14.02., 07.03.

Kerzenlicht und Sonnenschein: Licht und Schatten im Werk der Divisionisten und Neoimpressionisten
Dr. Elisabeth Klotz
28.02., 28.03.

Divisionismus und Revolution. Der politische und künstlerische Weg in die Moderne
Vivian Kea
21.03., 04.04.


Themenführungen - sonntags, 11.30 Uhr

Ein besonderer Aspekt der Ausstellung steht im Mittelpunkt der Führung. Anschließend findet ein Brunch in der KAFFEEBANK statt.
Eintritt: € 12 / ermäßigt: € 9

Der Kampf um Einheit und Moderne. Über soziale und gesellschaftskritische Aspekte im Divisionismus
Vivian Kea
28.01., 25.02., 15.04.

Getupfte Bildwelten. Die Farbe im Divisionismus und Neoimpressionismus
Dr. Elisabeth Klotz
04.02., 11.02.

Licht - Farbe – Intuition: Die Befreiung der Landschaft von ihrer Abbildfunktion
Katja Sander
18.02., 01.04.

Landschaft als Augen-Blick: zur wissenschaftlich-objektiven Vorgehensweise der Divisionisten
Dr. Melanie Franke
04.03., 18.03.

Mystik und Allegorie in der divisionistischen Malerei
Alexandra Heimes
11.03., 25.03., 08.04.


SONDERVERANSTALTUNGEN

27.01.2007, 14 Uhr
Curator’s Talk

Die Kuratorin der Ausstellung Dr. Vivien Greene, Solomon R. Guggenheim Museum, New York, führt durch Divisionismus/ Neoimpressionismus: Arkadien und Anarchie. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

01.03.2007, 19 Uhr
Avantgarde im nationalen Kontext: Divisionismus in Italien und Frankreich
Vortrag von Prof. Dr. Michael F. Zimmermann

Michael Zimmermann ist Professor für Kunstgeschichte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Schwerpunkt seiner Forschungen ist u.a. die italienische Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts. Zuletzt veröffentlichte er Industrialisierung der Phantasie. Illustrierte Presse, Malerei und das mediale System der Künste in Italien während des Aufbaus der modernen Staatsnation, 1875-1900 (2006).

06.03.2007, 19 Uhr
Alle origini della modernità in Italia: Dal Divisionismo al Futurismo
Vortrag von Dr. Gabriella Belli mit anschließendem Filmbeitrag

Seit 1989 ist Gabriella Belli Direktorin des MART – Museo di Arte Moderna e Contemporanea di Trento e Rovereto und kuratierte im Palazzo delle Albere 1990 die Ausstellung Divisionismo Italiano. In ihrem Vortrag untersucht sie die enge Beziehung der futuristischen Avantgarde zum Divisionismus. Im Anschluss wird die RAI-Dokumentation Divisionismo Italiano (1990) gezeigt.
Die Veranstaltung findet in italienischer Sprache statt und ist eine Kooperation mit dem Isituto Italiano di Cultura in Berlin.
Ort: Isituto Italiano di Cultura, Hildebrandstraße 2, 10785 Berlin
Informationen unter (030) 269941-0 oder iicberlino@esteri.it


28.03.2007, 19.00 Uhr
Wiederholte Ausstrahlung der Dokumentation Divisionismo Italiano mit einer kurzen Einführung im Lichtburg-Forum Berlin, Behmstraße 13, 13357 Berlin
Informationen unter (030) 49988151 oder info@lichtburgforum.de

22.03.2007, 19 Uhr
Die Politik der Utopie: Neoimpressionismus, Divisionismus und die Schwierigkeiten der utopischen Symbolik im späten 19. Jahrhundert
Vortrag Prof. Dr. John Hutton

Seit 1986 lehrt John Hutton an der Trinity University San Antonio in Texas. In seinen Studien beschäftigt er sich intensiv mit der Beziehung zwischen bildender Kunst und sozialen bzw. politischen Bewegungen. Derzeitig forscht er über die Entstehung der Satire in der Kunst des 19. Jahrhundert. Er ist Autor des 1994 erschienen Bandes Neo-Impressionism and the Search for Solid Ground: Art, Science, and Anarchism in Fin-de-Siècle France.
Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

05.04.2007, 19 Uhr
Neoimpressionistische Farbtheorie und Moderne Kunst
Vortrag von Georges Roque

Seit 1982 forscht George Roque am Centre National de la Recherche Scientifique und unterrichtet an der École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris. Schwerpunkt seiner Forschungen sind Fragen der Ästhetik, die der Gebrauch von Farbe in der Malerei verursacht. Zu seinen letzten Veröffentlichungen gehört Art et science de la couleur: Chevreul et les peintres de Delacroix à l’abstraction (1997).
Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Alle Veranstaltung falls nicht anders vermerkt im Deutsche Guggenheim
Kartenreservierung für die Veranstaltungen unter (030) 20 20 93-11 falls nicht anders erwähnt.


KINDER- und FAMILIENPROGRAMM

11.03.2007 - Familienbrunch im Deutsche Guggenheim, 11.30 Uhr
Abenteuer Kunst (für 4- bis 12-Jährige) und eine Führung durch die Ausstellung. Im Anschluss findet im Atrium der Deutschen Bank ein Brunch statt.
Eintritt: € 12; Kinder über 12 Jahre: € 8; Kinder unter 12 Jahre: € 5

Punkte und Bilder

Gemeinsam werden die unterschiedlichen Bildmotive der Maler herausgearbeitet. Dabei geht es um die Darstellung von Bauern und Arbeitern auf dem Land und in den Städten gegen Ende des 19. Jahrhunderts bis hin zu Gemälden von einer harmonischen idealen Welt. Darüber hinaus sprechen wir über die Technik, bzw. wie man aus Punkten und Farbkontrasten Körperlichkeit schaffen kann und probieren selber die Wirkung einzelner Farben auf das Auge aus.
Im Anschluss können die Kinder selbst nach Vorbild oder eigener Intuition “pointillistische“ Bilder aus Farbtupfern schaffen.
Dauer ca. 1,5 Stunden
Eintritt: € 5

28.02.2007 - Kinderprogramm für 4-6 Jährige, 16 Uhr
01.03.2007 - Kinderprogramm für 6-12 Jährige, 16 Uhr
22.03.2007 - Kinderprogramm für 4-6 Jährige, 16 Uhr
23.03.2007 - Kinderprogramm für 6-12 Jährige, 16 Uhr


FERIENPROGRAMM

In Zusammenarbeit mit der Alten Nationalgalerie und dem Deutschen Technikmuseum organisiert das Deutsche Guggenheim ein besonderes Ferienprogramm für 6- bis 10-Jährige.

Divisionismus und Neoimpressionismus: Bilder aus Punkten

06.02.2007 - Ferienprogramm Teil 1: Deutsche Guggenheim, 16 Uhr
07.02.2007 - Ferienprogramm Teil 2: Alte Nationalgalerie, 16 Uhr

In der Doppelführung werden die Kinder sowohl thematisch als auch stilistisch an die Kunst dieser Epoche herangeführt. Dabei geht es u. a. um die Darstellung der Arbeiterschaft und des Landlebens gegen Ende des 19. Jahrhunderts bis hin zu bildgewordenen Idealvorstellungen einer harmonischen Welt. Darüber hinaus sprechen wir über die Technik, bzw. wie man aus Punkten und Farbkontrasten Körperlichkeit schaffen kann und probieren selber die Wirkung einzelner Farben auf das Auge aus.

Von Land und Stadt

03.04.2007 - Ferienprogramm Teil 3: Deutsche Guggenheim, 16 Uhr
04.04.2007 - Ferienprogramm Teil 4: Deutsches Technikmuseum, 16 Uhr

Wir schauen uns Bilder vom Leben der armen Bevölkerung in der Stadt und auf dem Land gegen Ende des 19. Jahrhunderts an, um anschließend die großen Erfindungen der Technik wie z.B. eine Dampfmaschine oder eine Dampflock zu betrachten.
Im Gespräch können die Kinder selbst über den von ihnen empfundenen Kontrast von Stadt und Land austauschen bzw. ihn malerisch zum Ausdruck bringen.

Anmeldung unter (030) 20 20 93-11

Alle Veranstaltungen finden, falls nicht anders vermerkt, im Deutsche Guggenheim statt.